für Weltreise und Overlanding geeignet?

Lange habe ich den GPSMAP 276 und den Garmin Overlander getestet und miteinander verglichen. Welches wird mein Navi für die geplante Weltreise?

Jedes Garmin hat seine Vorzüge aber auch Nachteile.

In diesem Video zeige ich für Overlander und Off-Road Reisende zwei in Frage kommende GPS Geräte von Garmin, den GPSMAP 276cx und den Overlander.
Sind sie geeignet für die Off-Road Navigation und welche Vor- oder Nachteile haben sie? Antworten gibt es hier im Video.

Aktion Garmin verbessern.

Mit diesen Links kannst Du meine Arbeit unterstützen, Du zahlst einen günstigen Preis und ich erhalte eine kleine Vermittlungsprovision:

GPSMAP 276cx kaufen bei ebay https://ebay.us/VWKDLO
Overlander kaufen bei ebay https://ebay.us/3XXdhu

GPSMAP 276cx kaufen bei Amazon https://amzn.to/3t8IvPZ
Overlander kaufen bei Amazon https://amzn.to/38vSk2x

Facebook Kommentare

2 Gedanken zu „Test: Garmin GPSMAP 276CX und Overlander im Vergleich“
  1. Hallo Michael,

    ich habe mir dein Buch „BaseCamp Handbuch“ vor einiger Zeit gekauft und arbeite mich so gut es geht durch. Es ist gut, ein Nachschlagewerk zur Hand zu haben, dass überdies auch hervorragend verarbeitet ist.
    Nun habe ich ein Problem um dessen Lösung ich dich bitte.
    Seit neuestem besitze ich einen Apple Rechner mit der neuesten Betriebssoftware und mein Problem ist: BaseCamp erkennt mein altes aber gutes, GPSmap276C nicht mehr.
    Seitens Garmin`s werde ich nicht unterstützt, aber vielleicht hast ja du eine Idee wie ich mein Gerät doch noch nutzen könnte.
    Viele Grüße aus Weingarten/Bd.
    Jürgen

    1. Hallo Jürgen,

      vielen Dank für Dein Feedback. So ähnlich ging es mir neulich auch. Ich hatte einen Mac um im BaseCamp Handbuch die Mac Kapitel zu aktualisieren. Mein Montana 700i brachte BaseCamp auf dem Mac regelmäßig zum Absturz. Unmöglich etwas damit zu machen. Mit dem GPSMAP 64 +65 lief es problemlos.
      Als einziger Ausweg erscheint mir eine Windows Emulation zu benutzen oder gleich einen Win PC.

      herzliche Grüße aus dem Dahner Felsenland
      Mitch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.